QIVICON Medieninformation vom 21. März 2016

Bonn, 21. März 2016


Smart Home-Plattform QIVICON jetzt auch in den Niederlanden verfügbar


- KPN bietet Smart Home auf der Basis von QIVICON an.
- Smart Home-Plattform baut Präsenz in Europa weiter aus.

Nach Deutschland und Österreich können Verbraucher jetzt auch in den Niederlanden Smart Home-Angebote auf Basis der herstellerübergreifenden Smart Home-Plattform QIVICON nutzen. Nachdem das niederländische Telekommunikationsunternehmen KPN die Smart Home-Plattform letztes Jahr erfolgreich testete, steht den Kunden von KPN jetzt das auf QIVICON basierende Smart Home-Angebot KPN Smartlife zur Verfügung. Die offene und herstellerübergreifende Smart Home-Plattform der Deutschen Telekom wurde so konzipiert, dass Verbraucher Angebote von unterschiedlichen Herstellern und Marken kombinieren können. Unternehmen setzen mit QIVICON eigene Geschäftsmodelle um und sind auch in Bezug auf Design, Markenauftritt und Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen eigenständig und unabhängig.

„Wir freuen uns, dass sich mit KPN das erste internationale Telekommunikationsunternehmen unserer Smart Home-Plattform QIVICON angeschlossen hat“, sagt Christian von Reventlow, Chief Product & Innovation Officer, Deutsche Telekom. „Die Connected Home-Partnerschaft mit KPN ist Teil unserer Strategie, unsere Präsenz in Europa auszubauen. Derzeit führen wir mit weiteren potenziellen Partnern Gespräche – von großen Unternehmen bis hin zu innovativen Start-ups. Unsere Smart Home-Plattform unterstützt dabei viele unterschiedliche Geschäftsmodelle. Unternehmen können so neue Lösungen oder Dienstleistungen entwickeln, ihre bestehende Produktpalette erweitern sowie neue Marktpotenziale und Zielgruppen erschließen.“

„Der Erfolg unserer Plattform in Deutschland und Österreich sowie die Einführung in den niederländischen Markt stärkt unsere führende Rolle im europäischen Smart Home-Markt“, so von Reventlow.

Bereits mehr als 40 Partnerunternehmen
Die Telekom hat die offene und herstellerübergreifende Smart Home-Plattform QIVICON 2013 der Öffentlichkeit vorgestellt. Nachdem 2015 der österreichische Energieversorger eww als erstes internationales Unternehmen ein auf QIVICON basierendes Smart Home-Angebot startete, setzt mit KPN jetzt der erste internationale Telekommunikationsanbieter ebenfalls auf die Plattform. Mittlerweile zählt QIVICON bereits mehr als 40 Partnerunternehmen. Darunter so bekannte Marken wie Miele, Samsung, Philips, Osram, Huawei, Sonos oder Netatmo. Mit dem White Label Angebot bietet die Telekom Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, wie Versorgungswirtschaft, Telekommunikation oder Versicherungen, die Möglichkeit schnell in den Smart Home-Markt einzusteigen und von den Skaleneffekten der Plattform zu profitieren, ohne aufwendig in eine Infrastruktur investieren zu müssen.

 

 

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications

 

Tel.: 0228 181 – 4949
E-Mail: medien@telekom.de

 

Weitere Informationen für Medienvertreter:

 

www.telekom.com/medien
www.telekom.com/fotos
www.twitter.com/deutschetelekom
www.telekom.com/blog
www.youtube.com/deutschetelekom
www.instagram.com/deutschetelekom

 

 

Über die Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom ist mit über 156 Millionen Mobilfunkkunden sowie 29 Millionen Festnetz- und rund 18 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2015). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-basiertes Fernsehen für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in über 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 225.200 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern einen Umsatz von 69,2 Milliarden Euro, davon wurde rund 64 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

 

Über QIVICON

QIVICON ist eine von der Deutschen Telekom initiierte Allianz führender Industrie-Unternehmen in Deutschland mit dem Ziel, das Thema Smart Home voranzutreiben. Gemeinsam mit den Partnern EnBW, eQ-3, Miele und Samsung etabliert die Telekom eine marken- und herstellerübergreifende Plattform, die Themenfelder wie Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz für Menschen jeden Alters für zu Hause vereint. Darüber hinaus wird eine stetig wachsende Anzahl weiterer Partner-Unternehmen mit ihren Marken die QIVICON Plattform für ihre Smart Home-Angebote nutzen. Als Eclipse Mitglied wird QIVICON zudem seine Plattform auf Basis Eclipse SmartHome für Entwickler und Start-ups öffnen, die ihre Ideen, Apps oder Geräte Wirklichkeit werden lassen möchten. Die Eclipse Foundation ist eine der größten unabhängigen Developer Communities.

 

www.qivicon.com | www.youtube.com/qivicon | https://www.xing.com/companies/qivicon | https://developer.qivicon.com | www.connectedhomeplatform.telekom.net | www.smarthomeberater.info