QIVICON Fragen und Antworten

Allgemeines

Welche Funkstandards werden unterstützt?

Derzeit werden von der QIVICON Home Base 1 die Funkstandards HomeMatic und ZigBee® unterstützt. Mit diesen Funkstandards lässt sich eine Vielzahl im Markt befindlicher Endgeräte steuern.

HomeMatic ist in der QIVICON Home Base bereits integriert. Um ZigBee® sowie weitere für Smart Home optimierte Funkprotokolle kann die QIVICON Home Base bei Bedarf über entsprechende Funksticks erweitert werden.

Hierzu sind 4 USB-Steckplätze in der QIVICON Home Base vorgesehen. Gemeinsam mit unseren Partnern überprüfen wir kontinuierlich die Unterstützung weiterer relevanter Funkstandards und nehmen bei Bedarf eine Erweiterung vor. Wie groß die Anzahl der passenden Produktangebote auch werden wird: Sie haben immer die Freiheit, anzuschließen, was Sie wollen.

Die QIVICON Home Base 2.0 unterstützt aktuell folgende Funkstandards: HomeMatic, HomeMatic, IP und ZigBee®

Wie hoch ist die Reichweite innerhalb eines Gebäudes?

Eine konkrete Aussage mit genauen Meter-Angaben ist schwierig, da das sehr stark von den baulichen Gegebenheiten abhängt. Unter normalen Umständen ist die Reichweite in Einfamilienhäusern und Wohnungen ausreichend, sofern die QIVICON Home Base an einem zentralen Ort im Haus oder in der Wohnung platziert ist.

Kann ich die QIVICON Haussteuerung auch in Zukunft durch weitere Geräte und Apps ergänzen?

Die Erweiterung des bestehenden Produktportfolios ist ausdrückliches Ziel von QIVICON. Die offene Plattform und die Unterstützung verschiedener Übertragunsprotokolle ermöglicht es immer neuen Partnern, sich dem Netzwerk anzuschließen. Die QIVICON Plattform unterstützt aktuell das ZigBee® und HomeMatic/HomeMatic IP-Funkprotokoll. Kontinuierlich werden weitere Technologien integriert.

Benötige ich einen Internetanschluss, um QIVICON betreiben zu können?

Für die Ersteinrichtung von QIVICON benötigen Sie auf jeden Fall einen Internetanschluss, um Ihr Benutzerkonto und Ihre QIVICON Home Base zu registrieren. Nach der Ersteinrichtung ist es theoretisch möglich, QIVICON auch ohne Internetanschluss im lokalen Heimnetzwerk zu betreiben. Allerdings haben Sie dann nicht die Möglichkeit, Ihr Zuhause von unterwegs zu steuern.

Wie kann ich die Firmware eines Verbindungsmoduls oder eines Geräts aktualisieren?

Während Firmwareupdates der QIVICON Home Base regelmäßig und automatisch durchgeführt werden, ist die Aktualisierung der Firmware von Verbindungsmodulen per Funk zurzeit noch nicht möglich. Bzgl. weiterführender Informationen wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Hersteller des Gerätes und erfragen dort die Möglichkeiten, ob und wenn ja wie ein Firmwareupdate erfolgen kann.

Wie funktioniert die QIVICON Home Base?

Die QIVICON Home Base sammelt Informationen von den Geräten (z.B. wie warm es gerade ist, ob ein Schalter ein- oder ausgeschaltet ist etc.) und stellt diese für die Hausautomation bereit. Andere Geräte können auf diese Informationen reagieren. Des Weiteren spricht die QIVICON Home Base die verschiedenen Sprachen der Geräte: Sie ist die Plattform, die Geräte verbindet, indem sie Übertragungsstandards verbindet.

Funktioniert QIVICON auch am Kabelnetz oder mit LTE bzw. mit DSL via Satellit?

Generell benötigen Sie einen Breitbandanschluss, um QIVICON zu betreiben, d.h. eine Datenübertragungsrate von über 1024 kBit/s. Die Art des Breitbandanschlusses ist jedoch nicht relevant, d.h. neben DSL kann auch Kabel (DOCSIS), LTE oder Glasfaser verwendet werden.

DSL via Satellit kann die Nutzung einschränken, da die Satellitenverbindung über die Plattform gesendete Befehle verzögert weitergibt.

Kann ich die QIVICON Homebase auch via W-LAN verbinden?

Die QIVICON Home Base 1 verfügt über keine eigene Wireless LAN Schnittstelle und lässt sich daher nicht direkt per WLAN mit dem Heimnetzwerk verbinden. Sollte dennoch Bedarf an einer Funkverbindung zum Router bestehen, z.B. um die Funkreichweite im Haus durch zentrale Positionierung der Home Base zu verbessern, können Wireless Bridges /WLAN Repeater mit LAN-Anschluss eingesetzt werden.

 

Die QIVICON Home Base 2.0 beinhaltet bereits das WLAN-Modul.

Gibt es einen Repeater (Verstärker), der die Reichweite der Home Base erhöht?

Für das HomeMatic Protokoll haben wir derzeit keine Repeaterlösung im Angebot. Durch die verwendete Frequenz ist aber in der Regel die Abdeckung eines typischen Einfamilienhauses gegeben. Die Reichweite können Sie in Einzelfällen durch eine zentralere Aufstellung der Home Base verbessern. Das Benutzerhandbuch der QIVICON Home Base enthält weitere Tipps zur Erhöhung der Reichweite.

Bei dem Zigbee Protokoll, welches durch Einstecken des QIVICON Zigbee Funksticks der Home Base hinzugefügt werden kann, wird ein sogenanntes Maschennetzwerk aufgebaut. Jede Komponente (die nicht mit Batterien betrieben wird) agiert hierbei als Repeater (Verstärker). Sollte keine direkte Verbindung zu einem Zigbee-Gerät möglich sein, kann über die Positionierung z. B. eines Smartplugs/Zwischensteckers auf dem Weg das Signal weitergereicht werden. Spezielle Repeater sind nicht erforderlich.

Habe ich über QIVICON Zugriff auf meine Daten in der Cloud?

Die QIVICON Home Base ist derzeit nicht mit Funktionen ausgestattet, mit denen Sie auf Multimediainhalte in der Cloud zugreifen oder die Sie zentral verwalten können.

Kann ich ein BackUp meiner QIVICON Einstellungen machen?

Ja, es gibt die Möglichkeit, alle Einstellungen bzw. Pairing der Geräte und Konfiguration der Apps als Sicherheitskopie auf einem zentralen Server zu speichern. Nach einem Fehlverhalten der QIVICON Home Base können Sie so auf das letzte BackUp zurückgreifen und dieses über die Wiederherstellen-Funktion wieder aufspielen.

Wieso wird ein BackUp in der Cloud erstellt und nicht auf dem PC?

Ein BackUp der QIVICON Home Base dient der Wiederherstellung der Daten, nachdem diese verloren gegangen sind oder gelöscht wurden, z.B. nach dem Ausfall oder Zurücksetzen der QIVICON Home Base.
Die BackUp-Datei wird auf Ihrer QIVICON Home Base erstellt und zunächst dort gespeichert. Die BackUp-Datei wird nicht in der Cloud erstellt.
Es besteht die Möglichkeit diese BackUp-Datei in die Cloud übertragen zu lassen. Die Speicherung der BackUp-Datei in der Cloud ermöglicht es Ihnen, bei einem Defekt der Home Base, die Einstellungen auf die neue Home Base wieder einzuspielen. Bei einem Defekt der QIVICON Home Base sind die BackUp-Dateien verloren, wenn sie auf der QIVICON Home Base gespeichert worden sind.

Gibt es die Möglichkeit ein BackUp lokal auf dem PC zu speichern?

Ein BackUp können Sie manuell auf Ihren Rechner herunterladen. Dazu verbinden Sie Ihren Rechner per LAN Kabel (also per direct linking) mit der QIVICON Home Base (s. Bedienungsanleitung).

Wie groß ist die Datenmenge bei der BackUp-Übertragung?

Abhängig von der Konfiguration und der Anzahl der installierten Apps variiert die Größe der BackUp-Datei. In der Regel liegt die Größe dieser Datei unter 100 KB. Die Funktionalität "BackUp-Dateien in der Cloud speichern" kann jederzeit in den Einstellungen unter  "Mein QIVICON" deaktiviert werden. Sie können die genaue Größe der BackUp-Datei herausfinden, indem Sie eine BackUp-Datei manuell über direct linking (siehe Bedienungsanleitung) downloaden.

Kann ich auch schon vorhandene Geräte mit QIVICON steuern?

Über Geräte wie Funk-Zwischenstecker lassen sich auch herkömmliche, nicht kompatible Geräte, wie beispielsweise Lampen, an- und ausschalten oder dimmen. So können Sie zum Beispiel Energiesparszenarien erstellen, mit denen Sie Geräte zentral abschalten können, wenn sie nicht benötigt werden.

Systemvoraussetzungen

Welche Systeme werden unterstützt?

Systemvorausetzungen

QIVICON benötigt einen der folgenden Browser:

  • Firefox (Version 19+)
  • Chrome (Version 26+)
  • IE9 (IE10 einschl. Touch-Geräte für 2014 geplant)
  • Safari V6
  • Android Standard Browser
  • Mobile Chrome (für Geräte mit Android Version 4+)
  • iPad Standard Browser (für Geräte mit iOS Version 6+)

QIVICON läuft auf folgenden Geräten:

  • PCs: Kompatibel mit Windows und Apple
  • Tablets: Apple und Android Geräte mit genannten Browsern
Funktioniert QIVICON auch mit einem Mac?

Ja, Sie können QIVICON auch über einen Mac betreiben.